Live Pinstriping Termine: --- Winterpause ---


FaQ: Eine kleine Sammlung der meistgestellten Fragen.

-Was kostet's?
Geht weniger nach Größe als nach Ausgefeimtheit. Es geht bei 30 EUR los, dafür bekommt man z.B. einen einfachen Schriftzug, oder ein etwa handgroßes einfarbiges Ornament, oder eine Zierline auf dem Kotflügel... Wenn ich alle Register ziehen soll, 8 Farben mit Blattgold und der Mona Lisa oben ohne, kann's natürlich schon in den vierstelligen Bereich vordringen, aber für 1- bis 200 Euro bekommt man schon viel Schönes. Am besten, Du rufst an, schilderst mir Deine Vorstellungen, dann arbeiten wir was aus. (Am allerliebsten sind mir natürlich Leute, die sagen: hier sind soundsoviel Piepen - da ist das Gerät - du machst das schon.)
-Wie lang dauert's?
Je nach Umfang und Auftragslage eine halbe Stunde bis zwei Wochen, bei richtig RICHTIG großen Dingern auch mehr.
-Wann ist die Farbe trocken?
Staubtrocken nach ca. 3 Stunden, gebrauchsfähig nach ca. 8 Stunden, völlig ausgehärtet nach ca. 1 Woche, je nach Witterung.
-Wie lange hält das?
Wenn's erstmal ausgehärtet ist, ziemlich ewig. Die Farbe bekommt man dann nur noch mit Schleifpapier oder derber Chemie runter. (Ofenreiniger soll auch sehr alte Pinstripes ablösen können, ohne den Unterlack zu beschädigen, hab's aber noch nie ausprobiert.) Man sollte allerdings nicht dauernd in die Waschanlage oder mit Hochdruckstrahlern, Poliermaschinen und ähnlich schwerem Gerät draufhalten.
-Kann man das Pinstriping klar überlackieren?
Grundsätzlich ja, ist aber nicht ohne. Der verwendete 1k-Lack kann von 2k-Lack angelöst werden, man muß das Bild also mindestens eine, besser zwei Wochen aushärten lassen, dann muß der Lacker erst ein paar hauchdünne Schichten drübernebeln, die schneller trocknen, als das Pinstriping angelöst werden kann, bevor er die dicken Schichten aufbringt. Klarlack auf Wasserbasis ist da unkritischer. Klär das vorher mit Deinem Lackierer ab. Ansonsten hab ich einen hier in in Hamburg, der's kann.
Wirklich nötig ist's aber nur an sehr beanspruchten Stellen, Kotflügelinnenseiten oder so, oder wenn du partout eine absolut ebenmäßige Fläche willst.
-Kannst du auch auf z.B. Leder oder T-Shirts oder sonstwas pinstripen?
Man kann alles stripen, was nicht zu rauh ist (oder zu doll stinkt). Leder sollte möglichst glatt sein - je glatter der Untergrund, desto schöner und gleichmäßiger wird der Strich. Auf Leder wird sich's an gewissen Stellen auf Dauer abwetzen- sieht aber cool aus. Textilstoff geht nicht, ebenso manche Kunstleder oder Weich-PVC, da sind Weichmacher drin, die die Farbe nicht trocknen lassen.
-Kann ich dir die Teile auch per Post schicken?
Gewiß, ich übernehme dann aber keine Verantwortung für irgendwas, sonst könnte mir jeder unliebsame Zeitgenosse Schrott schicken und ein Neuteil fordern. Pack sie auf jeden Fall BOMBENSICHER ein und scheue keine Übertreibung. Die Post erwähnt in ihren Verpackungsrichtlinien einen Fall aus 2 m Höhe, das sollte uns zu denken geben. 
-Kommst du auch "ins Haus"?
Klar, innerhalb Hamburgs sogar gratis. Nach Vereinbarung.
-Kannst du mir ein Pinstriping-Tattoo-Motiv machen, und was kostet das?
Gerne! Kostet soviel wie ein normales Pinstriping. Dafür kannst Du die Vorlage aber auch behalten und Dir übers Sofa hängen.
-Machst du auch Airbrush?
Nee. Mein Pinsel hat Haare ;) 

Qualitätskontrolle
Empfindsame Gemüter mögen die folgenden Zeilen als anmaßend empfinden, dennoch muß ich‘s einfach mal loswerden. Da ich wenig lieber sehe als schöne Pinstripes und wenig mehr verabscheue als nicht so schöne, dennoch immer öfter letztgenannte sehe, schließe ich daraus, daß manche Leute -nein, DU doch nicht!- zwar ein tolles Auto bauen können, aber für Stripes eben noch nicht so sehr das geschulte Auge besitzen. All jenen möchte ich hier ein paar Tips zur Qualitätskontrolle geben. 
Du wirst wahrscheinlich nicht unbedingt nur meine Dienste in Erwägung gezogen haben. Ob aus entfernungs-, empfehlungstechnischen oder sonstwelchen Gründen wirst du vielleicht einen anderen Pinstriper beschäftigen wollen. Null Problemo, solange der Mann gut ist.
Denn egal, wieviel Mühe du dir mit deiner Kalesche gegeben hast, Pinstripes können ihr das i-Tüpfelchen aufsetzen, aber sie auch total ruinieren. Der rattigst zusammengeschwartete Hinterhofrod kann durch die richtigen Stripes soviel gewinnen, wie der aufwendigst zehnschichtlackierte Edelcustom durch die falschen verliert. Deshalb schau dir den Knaben, der sie ziehen soll, resp. seine bisherigen Werke GENAU an und entscheide, ob sein Stil dir gefällt. Malt er gern einen fetten Linienhaufen, oder ist das Gemälde klar und luftig? Geht er auf das Gefährt, seine Form und Farbe ein? Hat er seine Linien zu Ende gedacht, oder laufen sie ins Leere? Sind die Linien glatt und schwungvoll, oder kleckerig und zittrig? Sind sie gleichmäßig dick? Schau auch aufs Detail - sind die Ecken schön eckig, die Spitzen schön spitz, der Farbauftrag gleichmäßig? Haut die Symmetrie hin? Ganz wichtig: ist Musik drin - „klingt“ das Pinstriping, wenn man mit einem imaginären Klöppel dagegenschlägt, oder macht es nur „pluff“?  
Wenn du dann soviel Vertrauen zu ihm hast, daß du ihn dein Baby verschönern läßt, liefere es ihm gründlich entwachst an, mache einen Preis aus, und laß ihn machen. Höre in puncto Gestaltung auf seinen Rat, aber bleib fest, wenn du z.B. das Pink, welches er partout will, nicht leiden kannst. Laß es auf nen Fuffi mehr oder weniger nicht ankommen. Bring ihm bei größeren Jobs mal ein Bier und ein Sandwich vorbei, und sag bei Verhandlungen auf keinen Fall: ist ja auch Werbung für dich... 
Befolge meinen Rat, und deine Mühle wird alle aus den Socken hauen.


Impressum: 
Pinstriping & Lettering Tom Plate
Stresemannstraße 87 d 
22769 Hamburg
Tel. +49 (0)40 - 319 67 17
Öffnungszeiten nur nach Terminabsprache.

Steuernr:41/185/03150 FA HH-Altona

Disclaimer: Aufgrund verschiedener Gesetze bin ich gezwungen bzw. verpflichtet, mich vom Inhalt sämtlicher hier und hierher verlinkter Webseiten vorsorglich zu distanzieren. Hiermit geschehen. Sämtliche Bilder und Texte dieser Website sind copyright by Tom Plate, außer wo anders vermerkt. Mißbrauch wird als uncool angesehen und mit Verachtung gestraft. Möge Ihr Haus sicher vor Tigern sein.

Letzte Aktualisierung: 30. 5. 2011 Termine - FAQ - Qualitätskontrolle - Impressum